Anzahl Objekte auf Ihrem Notizblock: 0

Niemeyer Immobilien

Für wen lohnt sich die Immobilien-Leibrente?

Das Angebot der Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG richtet sich an Haus- und Wohnungseigentümer ab 70 Jahren. Einzelpersonen können ebenso einen Vertrag abschließen wie Paare. Die Beweggründe für Interessenten sind so vielfältig wie ihre individuelle Lebenssituation. Alle verbindet jedoch ihr Wunsch, das Leben im Alter im vertrauten Umfeld weiter genießen zu wollen. Die Immobilien-Leibrente bietet dafür ein gesichertes Zusatzeinkommen zu verständlichen Bedingungen.

Berechnung einer Immobilien-Leibrente

Der Wert der Leibrente setzt sich aus der monatlichen Rentenzahlung – der eigentlichen Immobilien-Leibrente – und dem Gegenwert des mietfreien Wohnens zusammen. Die Rentenzahlung kann auch als Einmalzahlung zu Beginn in einer Summe ausgezahlt werden. Zudem sind Kombinationen aus Einmalzahlung und Rentenzahlung möglich. Grundlage für die Berechnung sind vor allem Wert und Zustand der Immobilie sowie Ihr Lebensalter. Je höher das Alter bei Vertragsabschluss, desto höher auch die Rentenzahlung. Außerdem sorgen wir für die Instandhaltung (Werterhalt) der Immobilie.

1. Musterberechnung:
Durchschnittliche Eigentumswohnung in der Stadt

Ein Paar im Alter von jeweils 75 Jahren verfügt über eine Eigentumswohnung im städtischen Umfeld. Die Wohnung hat einen Wert von 250.000 Euro. Das Paar erhält eine monatliche Rente von 650 Euro, das Wohnrecht hat einen monatlichen Wert von 800 Euro – insgesamt also 1.450 Euro. Nach 14,4 Jahren ist der volle Wert der Wohnung gezahlt – danach „verdienen“ die früheren Eigentümer quasi über den Verkehrswert hinaus.

2. Musterberechnung:
Durchschnittliches Einfamilienhaus auf dem Land

Eine alleinstehende Frau von 78 Jahren schließt einen Leibrentenvertrag für ihr Haus in einer kleinen Ortschaft ab. Der Wert des Eigenheims liegt bei 350.000 Euro. Zum Vertragsbeginn erhält die Seniorin eine Einmalzahlung von 35.000 Euro. Die monatliche Rente beträgt 1.220 Euro, der Gegenwert des Wohnrechts 1.120 Euro. Insgesamt liegt die Leibrente hier also bei 2.340 Euro monatlich. Der volle Wert des Hauses ist bereits nach 11,2 Jahren erreicht, die Seniorin erhält auch danach weiterhin lebenslang ihre Leibrente und das Wohnrecht.